Mittwoch, 27. Mai 2009

TweetElect09.eu

Gerade habe ich ein kleines Widget zur Europawahl hinzugefügt. Dieses Tool, oben zu sehen, sammelt Twitter Feeds zur Europawahl ein, die das Hashtag #eu09 verwenden und zeigt sie an. Das ganze ist selektierbar nach Ländern. Die zugehörige Website tweetelect09.eu zeigt parallel Livestreams oder TV specials zur Europawahl.
Die Website ist eine Initiative von Burson-Marsteller, meinem Arbeitgeber. Klasse Idee, gefällt mir gut. Und da man ja die Wahlergebnisse in Deutschland manchmal schneller über Twitter bekommt, als übers Fernsehen, sollte es sich lohnen, da öfter mal reinzuschauen!

Donnerstag, 15. Januar 2009

Motorradrecht

Gerade auf einen Blog zum Thema Motorradrecht gestoßen. Scheint gnaz interessant zu sein. Wenigstens gute Werbung für die Anwaltskanzlei.

Mittwoch, 30. Juli 2008

Wrong Way Round

Gerade auf dem moppedblog entdeckt: klasse Persiflage auf Long Way Down/Round. Das drückt in etwa aus, was ich dachte, als ich mir die DVDs anschaute: Warum bezahle ich noch für die Aufarbeitung von McGregors Midlife Crises? Insgesamt handelte es sich doch eher um eine perfekt vermarktete Homevideo-Geschichte. Zugegeben, ein wenig Neid, Geld aus einer derartig billig gemachten Geschichte zu ziehen, war auch dabei.
Schaut' euch an, intelligent und liebevoll: die Persiflage:

Freitag, 30. Mai 2008

Gewitter

Ich sitze gerade im B-M-Büro und schaue aus dem 17. Stock auf ein heftiges Gewitter. Sieht schon toll aus: von oben, vor der nur noch schemenhaft erkennbaren Skyline von Frankfurt. Der Regen plätschert laut gegen die Fenster. Blitze zucken in unmittelbarer Nähe.

Gedanken schießen durch den Kopf: wie gefährlich sind Blitze für Motorradfahrer wirklich? Angeblich sehr, da sie von nassen, sich bewegenden Gegenständen angezogen werden. Stimmt das?

Früher war mir das egal, da bin ich Stundenlang mit der XT durch Regen und Gewitter gefahren: von Rockenhausen durch die Eifel nach Bonn oder von Hillscheidt nach Frankfurt durch den Taunus. Gerade die Eifelstrecke - meist das letzte Stück über die A61 an den Vulkanbergen vorbei - sah bei Gewitter immer toll aus. Da habe ich mir nie etwas bei gedacht, bis ein Garagennachbar meinte, dass das für Moppeds supergefährlich sei. Klar, ein faradayscher Käfig fehlt. Muss dem mal nachgehen. Demnächst.

Dann - es wird jetzt schlimmer, nicht besser - ein weitere Gedanke: gestern noch hatte ich einer Kollegin ein gutes Regenbuch empfohlen: Alexander Fraters Regen Rager, oder "Chasing the Monsoon". Hatte ich vor Jahren gelesen. Mit Vorliebe unter einer Markise sitzend, während es draußen heftigst gewitterte und stürmte. Tolles Buch. Frater ist im Süd-Pazifik als Sohn schottischer Missionare geboren worden. In seinem Kinderzimmer hing direkt über seinem Bett ein Bild von Cherrapunji, Assam, Indien, dem nassesten Ort der Welt. Dieses Bild von regennassen, dampfenden, feuchten Urwäldern ging ihm wohl nie aus dem Kopf. Später unternahm er dann eine Reise von Kerala, im Süden Indiens, bis nach Cherrapunji im Norden, immer dem Ausbruch des Monsuns folgend. In toller Sprache beschreibt er diese Reise: immer wieder Momentaufnahmen von der Freude der Menschen, die schon monatelang in drückender Schwüle auf den Regen warten. Wie sie auf der Straße feiern und tanzen.

Frazer ist Reisejournalist bei des "Obervers"und hat ein echt tolles Buch geschrieben. Lohnt sich!

Tja, der Regen hat noch nicht aufgehört, es blitz und donnert immer noch heftig. Da werd ich jetzt wohl durch müssen. Die Skyline ist auch schon weg.

Mittwoch, 28. Mai 2008

Coole Umfrage: Was macht der Motorradfahrer im Stau?

Gerade habe ich auf dem MoppedBlog eine interessante Umfrage gesehen: was macht der Motorradfahrer im Stau - rechts auf dem Standstreifen vorbei, in der Mitte durch oder stehen bleiben?

Kurz:
  • Insgesamt 90% fahren irgendwie weiter,
  • etwa 40% fahren in der Mitte und
  • 30% dort, wo gerade frei ist.
  • Nur ganze 8% bleiben stehen.

Das MoppedBlog werde ich beobachten. Scheint sehr interessant zu sein.

Dienstag, 27. Mai 2008

Tourenfahrer Relaunch

Heute mal wieder die Website vom Tourenfahrer gecheckt. Leider sind sie mit dem Relaunch immer noch nicht fertig. Da sich das schon seit Wochen hinzieht, drängen sich mir als Onliner sofort die typischen Fragen auf: Ob sie sich eine richtige Agentur geleistet haben? Oder doch eher die Billigheimer2studischrauberagentur, noch gedrückt und dann gewundert, warum die nicht fertig werden? Ja, realistsche Planung ist Arbeit, also Kosten, aber weniger peinlich...

Anders formuliert, wer meint, für einen Geschäftswagen - also ein Massenprodukt von der Stange - weniger Geld ausgeben zu müssen, als für eine Website - echte, individuelle Maßarbeit - ist naiv, dumm oder einfach eitel.
Ja eitel, denn der Grund ist doch meistens, dass man die Website nicht privat nutzen kann. Da macht ein schönes Auto wohl mehr her. Ob das beim Tourenfahrer der Grund ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Und glaube ich auch nicht wirklich, denn so teuer sind doch Dienst-Motorräder nicht - da sollte genug für die Website übrig bleiben!

Ich freue mich daher auf die neue Website - verspricht webzwonulliger zu werden, auch mit Blog. Hoffentlich scheuen sie den Dialog nicht! Bin sehr gespannt.

Der Markt für gute Moto-Websites ist sehr weit offen. Ehrlich gesagt, kenne ich außer dem XT500 Forum kaum gute Websites (im Gegensatz zu guten Zeitschriften - bravo, Herr Nitschke!)

Also - viel Potential!

Ich wünsche viel Erfolg und bin Mega gespannt!

Sonntag, 18. Mai 2008

Heute eine Motorrad-Tour nach Runkel?

Eigentlich wäre es mal wieder an der Zeit, auf meine Hausstrecke zu gehen und in Runkel an der Lahn ein Eis zu essen. Demnächst werde ich darüber mehr berichten. Beides - die Strecke und die Eisdiele Mancuso sind eine echte Empfehlung. Das kuriose daran: Die Eisdiele wurde letztes oder vorletztes Jahr als beste Eisdiele in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, liegt de facto aber in Hessen.

Eine beschreibung der Routeng mit Photos folgt bald, zunächst eine Google Map.

Link zur Google Map zur Eisdiele Mancuso in Runkel

Oder gleich embedded:


Größere Kartenansicht